Wie ein Tanga den verregneten Samstag rettete...



Gestern setzten sich die Kristin und die Steffi in den Zug und machten uns auf nach Chemnitz um die Stadt zu erkunden und das IKEA zu besuchen.

Durch die Gunst unserer Ferientickets und die Planung und Organisierung der w&ervollen Kristin war dies uns möglich. Im Roten Turm wurde erstmal geshoppt und dabei probierte man "Barbiekleider" und vielzuenge Schuhe an. Besonders Kris war von ihrem Outfit sehr angetan^^.Und ich kaufte mir ein w&ervolles Sommerkleidchen, in der Hoffnung, dass ich es in diesem Jahr nochmal anziehen könnte. In einem Geschäft namens "Trendy-Shops" schlüpften bei Kris die ersten Ideen, wie sie denn ihre eigene Wohnung einrichten könnte: VOLL RETRO!!Mit einem Ascher, wo man reindrück, und dann dreht sich das Ding und dann fällt die Asche rein und auch noch diverses für die Katz, die sie sich beschaffen will. Nach dem wir unsere hungrigen Herzen fürs erste gesättigt hatten, setzten wir uns in den Bus und führen hinaus in den Neefepark und stiegen vorm IKEA aus. Es regnete immernoch!Wir bewaffneten uns mit einem Dutzend IKEA-Stiften und Bandmaßen.Dann stürzten wir uns in die bunte Welt des IKEA. Sofas, Stühle und Betten wurden auf Bequemlichkeit und Funktionstüchtigkeit getestet. Wir gugten uns dabei auch die Küchen an und Kristin plante scchonwieder ihre neue Wohnung, die sie in einem Jahr beziehen will. Ich übte mich derweil im Bügeln. Da Kristin ja für ihr Sofa eine Decke suchte, standen wir ca. 2 Stunden in der Textil- und Teppichabteilung um uns die Decken anzuschauen. Nach langem Hin-und-Her- Grübeln verging uns die Lust und wir kauften keine Decke. Ich bekam aba von der Kristin 2 w&ervolle Bücherständer zum Geburtag! Wieder zurück in der Chemnitzer City verspürten unsere Mägen das Gefühl nach etwas essberem. Wir suchten also einen Bäcker, der billig, lecker und trocken war. Wir suchten im Roten Turm und um diesen herum, wo uns eine Herde wildgewordener Junggesellen über dem Weg liefen. Sie verkauften Tangas und noch andere laszive Dinge . Wir beide wurden weich und gaben den armen Jungs eine Spende von 50 cent im Tausch gegen einen Tanga. Danach entschieden wir uns doch den Bäcker zu nehmen, wo wir schon 3000mal vorbeigerannt waren, na ja wir aßen 3 Stück leckere Torte und bezahlten eigtl nur 2! Dann machten wir uns auf den Weg zum BH und fuhren Richtung Heimat. Und es regnete immernoch.

Eure Steffi

 

12.8.07 13:46
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


KAI. (12.8.07 15:40)
Die deutsche Sprache ist schon schwer, wenn man keien Schule hat

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

News

Guests

_

Shout



Playlist


Online?

The PP
Kai ist
Kris ist
Gabi ist
die Jenne ist

Maskottchen
Steffi ist
Fuzzl ist
Michi ist

Latest...

Image Hosted by ImageShack.us

Affiliates

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us
stylish princess

Video Of The Week


Zuviel getrunken?


Wetter?!


Werbung


Main

Home Archiv Abonnieren Gästebuch Gallery Page Link Us

THE PP

THE PP PP Maskottchen Slang Media Partyplaner Breschi Says

Community

PP Forum Chat Vote!

Past

Pöhlsessions 2007 Jenne's Birthday & Einweihungsparty Kai's 17ter Sommer Unseres Lebens Partywinter '05 Old Blog

PP Private

Kai Kris die Jenne Fuzzl Steffi Michi

PP Creative

Stuff PP Kolumne

Made By

Designer Design Host
Gratis bloggen bei
myblog.de